Bildbearbeitung – Programme und Techniken für EBV

Programme

Zur Bearbeitung meiner Bilder arbeite ich hybrid. Das bedeutet, die Bilder werden analog entwickelt, aber nicht dabei bearbeitet, sondern erst nach dem Scan am PC. Diese Kombination von analoger und digitaler Arbeitsweise nennt sich dann hybrid.

Ich scanne mangels Negativscanner die fertigen Bilder per Flachbettscanner ein und bearbeite sie dann in aller Regel kurz mit Photoshop CS 2. Das ist mittlerweile kostenlos zu haben, nachdem man sich bei Adobe registriert hat. Dort nehme ich dann nur eine Tonwertkorrektur und maximal noch eine Helligkeitskorrektur vor, aber das bleibt jedem selbst überlassen.

Zur Archivierung nutze ich noch die Freeware Picasa, ebenso denkbar wäre aber auch der Ashampoo Fotocommander. Beide lassen auch eine fundierte Bearbeitung der Bilder zu, mir reicht das aber nicht mehr. Picasa wird mittlerweile nicht mehr weiterentwickelt, kann aber trotzdem noch genutzt werden.

Wem Photoshop zu viel, Picasa und Ashampoo aber zu wenig ist, findet die goldene Mitte in Gimp und paint.net. Mit beiden kann man gerade in Kombination viel erreichen.

Techniken der EBV

Schlechtwetterphotos in Lightroom bearbeiten

Pavel Kaplun macht sehr schöne Tutorials auf YouTube, die ich auf jeden Fall weiterempfehlen kann. In dem nun Folgenden beschäftigt er sich damit, wie man Schlechtwetterphotos bearbeitet und diese damit noch dramatischer aussehen lässt. Viel Spaß dabei!