kleinbildphotographie

Aus Liebe zur analogen Fotografie

Technische Übersicht und Review: Die Nikon F-301

Der Anfang einer neuen Generation

Die Nikon F-301 markiert den Beginn einer neuen Kamerageneration. Neu war im Gegensatz zum Vorgängermodell Nikon FG20 ein Motor zum Filmtransport.

Dieser kann maximal 2,5 Bilder pro Sekunde als Serienaufnahme transportieren. Zurückgespult wird allerdings, zur Freude der Nostalgiker, immer noch mit der klassischen Rückspulkurbel. Obwohl die F-301 zu den semiprofessionellen Kameras zählt, ist sie sehr leicht zu bedienen und kann auch von Anfänger nahezu problemlos eingesetzt werden.

Ebenso angenehm ist die Erkennung der Filmempfindlichkeit durch die DX-Kodierung der Filmpatrone. So erkennt die Kamera automatisch die Filmempfindlichkeit. Das ist sehr praktisch, denn wahrscheinlich hat jeder schon einmal vergessen, bei einem neuen Film die korrekte Empfindlichkeit einzustellen – sehr ärgerlich!

Die F-301 ist zugleich die erste Kamera einer neuen Reihe, die sich über die F-501 bis zur F-801 fortsetzt, wobei Letztere auch das erste Mal einen Display auf den Schultern trug. Damit markiert die Nikon F-301 den Anfang einer großen Reihe!

Überblick: Technische Daten der F-301

 

Einführung :1985
Objektivanschluss :AI, AIS, E, AF/-D/-I/-S
Empfindlichkeit ISO:12 – 3200
Verschlusszeiten :B, 1 – 1/2000 s
Belichtungssteuerung :M, A, P
Belichtungskorrektur :+/- 2 LW
Belichtungsmessbereich :1 – 19 LW
Messwertspeicher :+
Sucherbildfeld :92 %
Vergrößerung :0.85 x
FilmerkennungDx
Abblendtaste :
Selbstauslöser :10 (s)
X-sync :1/125 (s)
Abmessungen :148.5 x 97.5 x 51 mm

Was andere über die Kamera denken

Wie die Kamera zu bewerten ist, darüber scheiden sich die Geister. Die einen sagen, sie sei nicht mehr als eine FG mit angesetztem Motor, andere sind von den technischen Möglichkeiten, dem Design und dem Preis/Leistungsverhältnis mehr als überzeugt. Kein Wunder also, dass die F-301 auch nach Produktionsende noch einige Zeit die meistverkaufte SLR in Deutschland war.

Nikon F-301 Ansicht schräg oben
Nikon F-301 Ansicht schräg oben

Einige Stimmen dazu:

„Der Blick durch das Sucherokular läßt Freude aufkommen: eine neu entwickelte, fest eingebaute Mattscheibe mit kaum wahrnehmbarer Körnung sorgt für ein brillantes Sucherbild.“

Kritiker behaupteten zwar, daß sie nicht mehr leistet als eine FG mit angesetztem Motor, und wenn man nur die technischen Möglichkeiten aufzählt, haben sie damit nicht ganz unrecht.

„Die Kamera weist […] einen integrierten Motor auf, der max 2,5 Bilder/s schafft, weit mehr, als der Amateur benötigt, aber auch mehr, als viele Profis brauchen, bloß war für sie die Kamera nicht bestimmt.“

Quellen: s. unten

Was ich über sie denke

Die Kamera wird ihren Ansprüchen voll gerecht und sie ist vielseitig einsetzbar. Ich habe sie mir aus zwei Gründen gekauft.

Erstens, weil sie unglaublich günstig ist. Den Body habe ich für 25€ inkl. Versand in der Bucht geschossen, das ist kaum noch zu toppen. Zum anderen wollte ich endlich eine Kamera haben, die auch eine Verschlusszeit jenseits der sonst üblichen 1/1000 Sek. aufweisen kann. Das ist besonders hilfreich, wenn man an hellen Tagen nicht auf sein lichtstarkes Objektiv verzichten möchte.

Nahaufnahme der Bedienelemente einer Nikon F-301

Allerdings ist die Kamera nicht universal einsetzbar. Die größten Schwachpunkte sind der laute Motor und das sehr ungünstig platzierte Stativgewinde. Letzteres ist sehr weit rechts an der Bodenplatte angebracht, sodass schwache und kleine Stative schon mal umkippen können. Ein absolutes No-Go!

Der Motor macht die Kamera außerdem für Streetfotografie ziemlich unbrauchbar. Er ist laut und zu auffällig für Aufnahmen, bei denen man sonst doch eher im Hintergrund bleiben möchte. Das disqualifiziert die Kamera damit auch für Tieraufnahmen. Ebenso zerstört er die so wichtige angenehme Atmosphäre bei Portrait-Shootings. Ich setze die F-301 daher bevorzugt für Natur/Landschafts- und Architekturaufnahmen ein. Auch, weil mich das Bokeh der Nikon E-Series 1,8/50mm bei diesen Aufnahmesituationen sehr überzeugt hat.

Ein paar Beispielbilder der Nikon F-301 mit dem Nikon E-Series:

Merken

Zubehör für die Nikon F 301

Es gibt zwei wesentliche Zubehörteile, welche den Funktionsumfang der Nikon noch mal aufbessern. Zum einen das Batteriefach MB-3. Damit können die vier standartmäßigen AAA-Batterien durch ebenso viele AA-Batterien ersetzt werden. So kann die Kamera drei Mal so lange betrieben werden, wodurch auch ein Einsatz bei sehr kalten Temperaturen möglich ist.

Zum anderen gibt es die Datenrückwand MF 19. Neben der Möglichkeit, Datum, Uhrzeit oder eine Nummernfolge einzubelichten, verfügt sie auch über Intervalltimer-Funktionen und einen eingebauten Wecker. Der geneigte Fan kann also auch gleich von seiner Kamera wecken lassen!

Quellen: digitalb2.de (1.2016), lausch.com (7.2015)

No Comment

Please Post Your Comments & Reviews

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

  • Hallo Instagram, lebt ihr noch? 😬 Bei mir passiert gerade extrem viel im Hintergrund, sodass ich hier gerade etwas kürzer trete. Sollte aber nicht mehr allzu lange dauern und dann gibt es gleich mehrere aufregende Neuigkeiten! 
Einen kleinen Zuwachs möchte ich euch aber jetzt schon zeigen! Endlich hat eine Fed 2 den Weg zu mir gefunden! 😁 Ich habe schon lange nach einem Schnäppchen gesucht und es dieses mal auch gefunden. Der erste Film ist durch und wenn die Ergebnisse stimmen, bekommt sie eine Grunsreinigung. Im Objektiv war leider Wasser kondensiert, da steht also eine Grundreinigung an. Aber von meiner Fed 3 habe ich noch passende M39-Objektive da. Schauen wir mal, was bei rauskommt.. #Fed2 #russischekamera #ostblock #Leica #LeicaNachbau #analogefotografie #kleinbild #35mm #keepfilmalive #analog
  • Landregen... ... ist ein schöner Regen! 🌧️ Und seine Pfützen erzeugen schöne Spiegelungen. Hier zum Beispiel aufgenommen mit einer Praktica MTL 50. Die muss schließlich auch mal wieder bewegt werden!
.
.
.
#Landschaft #landscape #analogefotografie #praktica #believeinfilm #filmisnotdead #schwarzweiss
  • Noch bis morgen verlose ich auf der Facebookseite dieses schmucke Kameraset zum "Sofort Analog loslegen"! 📷❤️ Schaut vorbei und macht noch mit! ✌️ #analogkamera #verlosung #gewinnspiel #analogphotography #nikon #kodak #kleinbild #35mm
  • ❌ Der heutige #Analogtipp ist kurz und knackig, dafür aber nicht weniger wichtig. Besonders Anfänger werden von den Ergebnissen ihrer ersten Filme oft frustriert sein. Dabei ist es völlig normal, wenn von einem Film nur 5 oder 6 Bilder vorzeigbar sind. 🤷‍♂️ Hand aufs Herz, ich hatte 36er-Filme, bei denen nur ein Bild wirklich so gut war, dass ich es veröffentlichen konnte oder zeigen wollte. 
Deshalb seid bitte nicht zu streng mit euch! 🙏 Der Umgang mit Kameras und Filmen ist zu Anfang tricky und der manuelle Fokus wird oft nicht sitzen. Lasst euch dadurch nicht den Spaß verderben, denn eines kann ich euch versprechen: Wenn ihr dran bleibt, werdet ihr schnell Fortschritte sehen. Deshalb Keep Knipsing! 📸  #analogtipps #analoganfänger #kleinbildfilm #analogkamera #analogfotografie #shootfilm #35mmfilm #film #filmisnotdead #filmphotography
  • Weite Landschaften kann Brandenburg ziemlich gut. Ein Grund mehr, warum ich es so liebe! Hier bin ich nicht nur aufgewachsen, hier komme ich auch immer wieder gerne hin zurück, um dem Gedränge und der Lautstärke Berlins zu entkommen. 
Ja, manchmal riecht es nach Dorf und ja, das Internet ist hier recht langsam. Auch der Blick auf die Landtagswahlen am 01.09. treiben mir blaue Sorgenfalten auf die Stirn. Aber gerade deshalb ist es so wichtig, strukturell und industriell aufzuholen. Die Menschen hier sind nicht rechts und sie wollen auch keine AFD-Regierung (von den generell blau-braun Gesinnten mal abgesehen, die wir leider vermehrt in Ostdeutschland haben). Aber von den aktuell 21% sind 17% einfach nur frustriert, weil sie immer noch hinter dem Mond leben müssen. Deshalb muss man diesen Leuten mit Argumenten begegnen und nicht mit der Nazikeule. Damit überzeugt man nämlich keinen. Das ist harte Arbeit, aber jeder muss sie für sich und in seiner Familie anpacken. Wir Brandburger mehr als viele andere. 
Hm, bin wohl ein bisschen abgeschweift. Schönes Bild, wollte ich eigentlich sagen.
Tschau mit V.  #analogfilm #fckafd #analogphotography #schwarzweiss #landschaft #brandenburg #ltw19 #ltw2019 #ltwbb #instakwer
  • Sicht über Prag  Ich war erst zwei Mal dort, bin aber schon in die Stadt verliebt ❤️ Ich könnte dort jedes Jahr mindestens 1x hinfahren! 🚝  Habt ihr auch solche Spots, die euch magisch anziehen?  #prag #nikonf3 #ilfordhp5 #reisen #analogfotografie #schwarzweiss #believeinfilm
  • Der heutige #Analogtipp hilft euch, nervige Reflexionen in Schaufenstern oder auf Wasser zu vermeiden! 🙌⁠
Das ist besonders bei der Streetfotografie, aber auch bei Auto- oder Zugfahrten nützlich.⁠
⁠
Benutzt einfach einen Polarisationsfilter oder auch kurz: Polfilter. 🤓⁠
⁠
❌Wichtig: Ein Polfilter hat noch viele andere Eigenschaften! So wird unter anderem der Kontrast des Motivs verstärkt und der Filter lässt weniger Licht durch❗ Das müsst ihr bei der Belichtung beachten, wenn ihr nicht sowieso mit TTL-Belichtungsmessung arbeitet.⁠
⁠
Ein Polfilter kann also sehr nützlich für euch sein! :)⁠
⁠
#analogtipps #fotografielernen #spiegelungen #fototipps #fotografie #analogfotografie⁠
⁠
  • Das zweite Bild mit der Kiev 60 und dem 10€-Flektogon. Die 50mm machen sich als Weitwinkel beim Mittelformat schon sehr bemerkbar, verzerren die Perspektive aber noch nicht. Sehr sehr angenehm! ☺️⁠
⁠
⁠
⁠
⁠
⁠
#Kiev60 #analog #analogfotografie #schwarzweiss #believeinfilm #filmisnotdead  #buyfilmnotmegapixel #120film #instakwer #analogfilm
  • Der erste Film mit dem neuen Flektogon 4/50 an der Kiev 60 ist fertig! Zwar etwas dunkel, dennoch ist die Abbildungsleistung einfach klasse! 😍⁠
⁠
⁠
⁠
#Kiev60 #schwarzweiss #believeinfilm #filmisnotdead #analogfotografie #buyfilmnotmegapixel #120film #instakwer #analogfilm #kodak