kleinbildphotographie

Aus Liebe zur analogen Fotografie

Technische Übersicht und Review: Die Nikon F-301

Der Anfang einer neuen Generation

Die Nikon F-301 markiert den Beginn einer neuen Kamerageneration. Neu war im Gegensatz zum Vorgängermodell Nikon FG20 ein Motor zum Filmtransport.

Dieser kann maximal 2,5 Bilder pro Sekunde als Serienaufnahme transportieren. Zurückgespult wird allerdings, zur Freude der Nostalgiker, immer noch mit der klassischen Rückspulkurbel. Obwohl die F-301 zu den semiprofessionellen Kameras zählt, ist sie sehr leicht zu bedienen und kann auch von Anfänger nahezu problemlos eingesetzt werden.

Ebenso angenehm ist die Erkennung der Filmempfindlichkeit durch die DX-Kodierung der Filmpatrone. So erkennt die Kamera automatisch die Filmempfindlichkeit. Das ist sehr praktisch, denn wahrscheinlich hat jeder schon einmal vergessen, bei einem neuen Film die korrekte Empfindlichkeit einzustellen – sehr ärgerlich!

Die F-301 ist zugleich die erste Kamera einer neuen Reihe, die sich über die F-501 bis zur F-801 fortsetzt, wobei Letztere auch das erste Mal einen Display auf den Schultern trug. Damit markiert die Nikon F-301 den Anfang einer großen Reihe!

Überblick: Technische Daten der F-301

 

Einführung :1985
Objektivanschluss :AI, AIS, E, AF/-D/-I/-S
Empfindlichkeit ISO:12 – 3200
Verschlusszeiten :B, 1 – 1/2000 s
Belichtungssteuerung :M, A, P
Belichtungskorrektur :+/- 2 LW
Belichtungsmessbereich :1 – 19 LW
Messwertspeicher :+
Sucherbildfeld :92 %
Vergrößerung :0.85 x
FilmerkennungDx
Abblendtaste :
Selbstauslöser :10 (s)
X-sync :1/125 (s)
Abmessungen :148.5 x 97.5 x 51 mm

Was andere über die Kamera denken

Wie die Kamera zu bewerten ist, darüber scheiden sich die Geister. Die einen sagen, sie sei nicht mehr als eine FG mit angesetztem Motor, andere sind von den technischen Möglichkeiten, dem Design und dem Preis/Leistungsverhältnis mehr als überzeugt. Kein Wunder also, dass die F-301 auch nach Produktionsende noch einige Zeit die meistverkaufte SLR in Deutschland war.

Nikon F-301 Ansicht schräg oben
Nikon F-301 Ansicht schräg oben

Einige Stimmen dazu:

„Der Blick durch das Sucherokular läßt Freude aufkommen: eine neu entwickelte, fest eingebaute Mattscheibe mit kaum wahrnehmbarer Körnung sorgt für ein brillantes Sucherbild.“

Kritiker behaupteten zwar, daß sie nicht mehr leistet als eine FG mit angesetztem Motor, und wenn man nur die technischen Möglichkeiten aufzählt, haben sie damit nicht ganz unrecht.

„Die Kamera weist […] einen integrierten Motor auf, der max 2,5 Bilder/s schafft, weit mehr, als der Amateur benötigt, aber auch mehr, als viele Profis brauchen, bloß war für sie die Kamera nicht bestimmt.“

Quellen: s. unten

Was ich über sie denke

Die Kamera wird ihren Ansprüchen voll gerecht und sie ist vielseitig einsetzbar. Ich habe sie mir aus zwei Gründen gekauft.

Erstens, weil sie unglaublich günstig ist. Den Body habe ich für 25€ inkl. Versand in der Bucht geschossen, das ist kaum noch zu toppen. Zum anderen wollte ich endlich eine Kamera haben, die auch eine Verschlusszeit jenseits der sonst üblichen 1/1000 Sek. aufweisen kann. Das ist besonders hilfreich, wenn man an hellen Tagen nicht auf sein lichtstarkes Objektiv verzichten möchte.

Nahaufnahme der Bedienelemente einer Nikon F-301

Allerdings ist die Kamera nicht universal einsetzbar. Die größten Schwachpunkte sind der laute Motor und das sehr ungünstig platzierte Stativgewinde. Letzteres ist sehr weit rechts an der Bodenplatte angebracht, sodass schwache und kleine Stative schon mal umkippen können. Ein absolutes No-Go!

Der Motor macht die Kamera außerdem für Streetfotografie ziemlich unbrauchbar. Er ist laut und zu auffällig für Aufnahmen, bei denen man sonst doch eher im Hintergrund bleiben möchte. Das disqualifiziert die Kamera damit auch für Tieraufnahmen. Ebenso zerstört er die so wichtige angenehme Atmosphäre bei Portrait-Shootings. Ich setze die F-301 daher bevorzugt für Natur/Landschafts- und Architekturaufnahmen ein. Auch, weil mich das Bokeh der Nikon E-Series 1,8/50mm bei diesen Aufnahmesituationen sehr überzeugt hat.

Ein paar Beispielbilder der Nikon F-301 mit dem Nikon E-Series:

Merken

Zubehör für die Nikon F 301

Es gibt zwei wesentliche Zubehörteile, welche den Funktionsumfang der Nikon noch mal aufbessern. Zum einen das Batteriefach MB-3. Damit können die vier standartmäßigen AAA-Batterien durch ebenso viele AA-Batterien ersetzt werden. So kann die Kamera drei Mal so lange betrieben werden, wodurch auch ein Einsatz bei sehr kalten Temperaturen möglich ist.

Zum anderen gibt es die Datenrückwand MF 19. Neben der Möglichkeit, Datum, Uhrzeit oder eine Nummernfolge einzubelichten, verfügt sie auch über Intervalltimer-Funktionen und einen eingebauten Wecker. Der geneigte Fan kann also auch gleich von seiner Kamera wecken lassen!

Quellen: digitalb2.de (1.2016), lausch.com (7.2015)

No Comment

Please Post Your Comments & Reviews

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

  • Heute gibt es ausnahmsweise mal etwas in Farbe. 🌈 Nach über einem Jahr habe ich die Solarcan entwickelt. Das ist eine Lochkamera, die den Sonnenverlauf aufnimmt. ☀️ Bei mir hat es nicht ganz geklappt, denn der Teil links fehlt. Aber trotzdem ein sehr cooles Ergebnis und ich werde es sicher noch einmal ausprobieren! 
#lochkamera #solarcan #sonne #analog #analogfotografie #pinhole #pinholecamera #cameraobscura #analogphotography
  • Das vorerst letzte Bild aus der Hamburg-Reihe. 📸Da ich jetzt auch im hohen Norden wohne, wird ein zweiter Besuch sicher nicht lange auf sich warten lassen. Fotografisch ist hier einfach extrem viel zu holen. Kennt ihr noch andere fotogene Städte, vorzugsweise in Schleswig-Holstein❓  #hamburg #fotografie #analog #schwarzweiß #architektur #shootfilm #35mm #filmisnotdead
  • Ein weiteres Bild aus Hamburg, aufgenommen mit der Pentax ME. Ich habe wirklich lange nach einer guten Perspektive gesucht und leider steht der Bauzaun immer im Weg. Aber an sich ein sehr cooles Motiv, das ich sicher auch mal auf Papier bringen werde. Weiß jemand, wie dieser Turm heißt?  #pentax #analog #schwarzweiss #kodak #street #hamburg #filmphotography #shootfilm #photography
  • N Schnack anner Alster. Die Alten waren früher auch mal sozialer und sind zu zweit rausgegangen. Nee nee Herbert, seid du das Smartphone hast, gehst du gar nicht mehr unter Leute... 😒
.
.
.
#analogefotografie #schwarzweiss #kleinbild #35mm #keepfilmalive #analog #filmisnotdead #filmisalive #keepfilmalive #ishootfilm
  • Eines meiner Highlights dieses Jahr war sicher die Veröffentlichung meines Artikel in der PhotoKlassik I/2020. Wenn ihr noch nicht reingeschaut habt, euch aber gerne ein paar Tipps zu Gebrauchtkauf von Kameras auf eBay holen wollt, solltet ihr dringend mal einen Blick reinwerfen! 😁  #analogfotografie #ebay #analogkameras #kameras #foto #analog #film #ishootfilm
  • So, die Analog-Tipps gehen erst mal in den Winterschlaf. 👻 Ich mag zwar den Inhalt sehr, aber das Format nervt mich irgendwie. Optisch ist es nicht ausgereift und strukturell blockiert es mich beim Posten, weil ich immer auf die Reihenfolge achten muss. Ich bin aber eher der Typ Spontan-Poster, da macht sich das ungünstig.  Im Feed wird es die Tipps daher nicht mehr geben. Vielleicht platziere ich sie in den Stories, ich will sie ja sowieso immer als Highlight speichern, damit ihr immer darauf zugriefen könnt.  Aber darüber mache ich mir im neuen Jahr Gedanken. Happy Wochenende! ✌️ #analogtipps #analogtipp #analogfotografie #tipps #fotografie #filmphotography #filmisnotdead #staybrokeshootfilm
  • Wenn man beim Umzug noch Fotopapier findet.. 😅 @adoxphoto, haben eure Papiere eigentlich ein MHD? 🤐
.
.
.
#dunkelkammer #adox #easyprint #vergrößerer #fotopapier #print #analogefotografie #schwarzweiss #believeinfilm #filmisnotdead
  • Uiuiuiui was ist denn hier los? Gibt es vielleicht bald etwas zu lesen? 🤔 🤫
.
.
.
#bloggenanalog #printmalanders #geheimnis #analog #analogfotografie #aufzuneuenufern #believeinfilm #filmisnotdead
  • Hallo Instagram, lebt ihr noch? 😬 Bei mir passiert gerade extrem viel im Hintergrund, sodass ich hier gerade etwas kürzer trete. Sollte aber nicht mehr allzu lange dauern und dann gibt es gleich mehrere aufregende Neuigkeiten! 
Einen kleinen Zuwachs möchte ich euch aber jetzt schon zeigen! Endlich hat eine Fed 2 den Weg zu mir gefunden! 😁 Ich habe schon lange nach einem Schnäppchen gesucht und es dieses mal auch gefunden. Der erste Film ist durch und wenn die Ergebnisse stimmen, bekommt sie eine Grunsreinigung. Im Objektiv war leider Wasser kondensiert, da steht also eine Grundreinigung an. Aber von meiner Fed 3 habe ich noch passende M39-Objektive da. Schauen wir mal, was bei rauskommt.. #Fed2 #russischekamera #ostblock #Leica #LeicaNachbau #analogefotografie #kleinbild #35mm #keepfilmalive #analog