Neue Konfektion: JCH Street Pan 400 – 120!

StreerPann 400

Neu: JCH Street Pan 400 als 120er-Rollfilm

Japan Camera Hunter hat vor ein paar Wochen angekündigt, den „JCH Street Pan 400“ auch als 120er Rollfilm anbieten zu wollen. Aufgrund einer längeren Finanzierungsphase und viel Arbeit seitens JCH hat sich das jedoch verzögert.

Vor knapp 4 Wochen hat Bellamy Hunt nun aber angekündigt, dass der Street Pan 400 nun auch endlich vorbestellt werden kann.

Der JCH Street Pan 400 (120)

Was sind eigentlich die Eigenschaften des Street Pan 400?

Ihr wisst, ich liebe Tabellen. Also ein kurzer Abriss:

Filminfos:

Produktart (sw / color): sw
Filmformat: Rollfilm/ Mittelformatfilm
ISO-Empfindlichkeit: 400
Sensibilität: panchromatisch
Filmunterlage: Polyester (PE)
Rollfilmformat: 120

Der Film wird oft für sein feines Korn trotz der 400 ISO gelobt und daher gerne in der Street-Fotografie benutzt – Dank des Names keine Überraschung. Früher wurde er übrigens oft in den stationären Blitzern, den „Starenkästen“, eingesetzt.

Er besitzt eine erweiterte Rot-Empfindlichkeit und ist daher sehr gut für Sonnenauf- und untergänge geeignet. Besonders stark ist er auch in low-light-Situationen oder bei Aufnahmen mit starken Schatten.

Der Belichtungsspielraum ist relativ groß, der Film kann von ISO 200 bis 500 belichtet und anschließend entsprechend gepusht/gepulled werden.

 

Kritik am Street Pan 400

Auch diesem Film bleibt der „Alter Wein in neuen Schläuchen“-Vorwurf nicht erspart. In vielen Foren und Beiträgen habe ich gelesen, dass der Film lediglich ein neu aufgelegter AGFA ASP 400s bzw. späterer Rollei 400s sein soll.

Das ist tatsächlich auch der Fall, für den Film wurde keine neue Emulsion erfunden. Auch wenn Bellamy Hunt darauf besteht, dass der Film „re-born“ und nicht nur „re-spooled“ ist, bleibt ein fader Beigeschmack. Denn der Film kostet jetzt das Doppelte  im Vergleich zur alten Version (9,50 € für KB-Street Pan, Original damals ca. 4,75 €).

Zum Hintergrund der Neuauflage sagt der Gründer von JCH, dass er die ganze negative Berichterstattung über eingestellte Filme nicht mehr lesen konnte und selbst einen positiven Beitrag zur Filmentwicklung leisten wollte. Das ist ihm bei aller Kritik auch gelungen.

Der alte Überwachungsfilm wurde nämlich ebenfalls eingestellt. Auch wenn keine neue Emulsion erfunden wurde, so ist es dennoch erfreulich, auch alte Filme wieder verwenden zu können. Wer würde sich nicht über eine Neuauflage z.B. des Neopan freuen?

Warum der Preis allerdings 100 % höher angesetzt wurde, dazu kann ich auch nichts sagen. Alternativ bietet sich übrigens der Rollei Retro 400S an, der etwas günstiger ist.

Hasselblad Rollfilmkamera

Foto von Pixabay

StreetPan 400: Preis und Versand

Wie dem auch sei: Der Film ist nun normal bestellbar und kostet 1.300 Yen pro Stück, was ziemlich genau 10 € sind. Damit bewegt sich der Film im mittlerem Preissegment. Aufgrund seiner Eigenschaften (s.o.) wird er aber trotzdem von vielen Fotografen geschätzt.

Allerdings ist er nicht einzeln lieferbar, sondern kommt in Paketen zu entweder 3, 5 oder 10 Filmen. Das günstigste Paket kostet inkl. Versand nach Deutschland 46,57 € (aktueller Wechselkurs).

Wenn Du den Film bestellen möchtest,  findest du hier den Link zum Shop von Japan Camera Hunter. Der Film kann aber auch hierzulande z.B. bei macodirect bestellt werden.

Weitere News aus der analogen Szene findest du übrigens in der Kategorie „Aktuelles aus der analogen Fotografie„.

 

 

Copyright Titelbild: Japan Camera Hunter

Quellen: PetaPixel (08.2017), JapanCameraHunter (08.2017)

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.