}

Polaroid Originals – alle Fakten zum Comeback!

Polaroid Originals Comeback mit neuer Kamera

Polaroid Originals mit gebührendem Auftakt!

Die Hinweise auf ein Comeback von Polaroid haben sich ja in der Vergangenheit sehr verdichtet. Bereits seit Mai wissen wir, dass Polaroid und The Impossible Project (TIP) in Verhandlungen um eine Übernahme standen. Nun ist die Übernahme von Polaroid durch TIP abgeschlossen und deren ehemaliger Geschäftsführer, Oskar Smolokowski, ist nunmehr CEO bei Polaroid Originals (PO). Gerade passend zum 80. Geburtstag von Polaroid am 13.09.2017.

Aber nicht nur das! Neben der Neugründung gibt es auch Bewegung auf dem Kameramarkt. Denn neben dem Launch gib es neu die Polaroid OneStep 2. So hat Polaroid Originals, wie das neue Unternehmen jetzt heißt, einen furiosen Start hingelegt!

Polaroid-Originals-OneStep 2

© Polaroid Originals

 

Polaroid vs. Polaroid Originals

Wie ist das Ganze jetzt zu bewerten? Polaroid existiert weiter als Marke ebenso wie Polaroid Originals, es verschwindet also kein Name. Vielmehr wurde diese Instant-Sparte jetzt unter einem Dach vereinigt. Das bringt mehrere Vorteile für uns und Polaroid.

Zum einen stehen die Produktionsmittel in Amerika jetzt TIP zur Verfügung. Zum anderen dürfen sie aber aller Wahrscheinlichkeit nach auch auf die Patente von Polaroid zurückgreifen. Außerdem wird es Filme im altbekannten Polaroidformat geben.

Diesen haben aber nichts mehr mit dem alten Filmmaterial gemeinsam. PO kündigte in der Pressemitteilung nämlich an, “ a new generation of original format instant film, with color, black & white, and a range of special editions to choose from“ einzuführen.

Also eine neue Generation von Filmen, die neben Farbe und S/W ebenfalls bestimmte Filter und Effekte bereitstellen werden. Gute Nachrichten für uns: Die Filmtypen bleiben gleich! Es wird weiterhin i-Typ-Filme geben genauso wie den bekannten 600-Film (Preis: 19 € für 8 Bilder). Wir können unsere alten Kameras also weiter nutzen. Die Batterien sind weiterhin in den Filmen enthalten!

Die neue Kamera: Polaroid OneStep 2

Polaroid Originals OneStep 2 Weiss

© Polaroid Originals

Die neue Kamera ist für „die heutige Zeit“ gebaut und stark an das Design der urpsrünglichen OneStep angelehnt. Die OneStep 2 (Link zum Shop) ist eine Point-N-Shoot Kamera mit Blitz und Spiegel. Damit ist sie hervorragend für Selfies geeignet (aber macht bitte nicht zu viele damit machen 😉 ).

Polaroid Originals OneStep 2 schwarz

© Polaroid Originals

Weitere Features sind unter anderem ein Li-Ionen-Akku für den Betrieb der Kamera und ein USB-Anschluss zum Laden. Ein Stativgewinde, eine Belichtungsautomatik und -korrektur sowie eine Naheinstellgrenze von 60 cm gibt es ebenfalls.

Harte Zeiten für Fujifilm brechen an

Der Konkurrenz um Fuji dürfte das jedoch gar nicht schmecken! Während „The Impossible Project“ ein reichlich nichtssagender Name und oft nur den Branchenkennern bekannt ist, ist Polaroid eine starke Marke. Nicht nur, dass viele Menschen noch eine Kamera von Polaroid zu Hause haben dürften. Auch der Laie verknüpft mit dem Namen sofort die bekannte Instant-Fotografie. Marketing-technisch ein Paradestück für Polaroid Originals/TIP , aber ein Fiasko für Fuji.

Keep Knipsing!

Euer Marcel

 

Mehr analoge Fotonews findest du hier: News aus der analogen Szene

P.S. Bleibt immer auf dem Laufenden und folgt Kleinbildphotographie auf Facebook!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. sprity sagt:

    Den Kamerapreis find ich ja akzeptabel, habe gar mit mehr gerechnet, aber bei den Folgekosten sind 2 € pro Bild bei Polaroid iType im Vergleich zu 0,85 € für Instax Mini, 0,93 € für Wide und 0,99 € für Square halt doch ein deutlicher Unterschied. Das war auch mit ein Grund, warum ich bis jetzt gezögert habe auf den Bestellknopf zu drücken.
    Und ich denke mal das ist bei noch mehr Leuten die Frage, ob sie nur wegen dem bekannteren Namen (wobei Fuji ja jetzt auch keine Unbekannte ist) und dem etwas größeren Format die teureren Folgekosten in Kauf nehmen.

    Aber ich finde es natürlich begrüßenswert, wenn die Wiederbelebung von Polaroid für noch mehr Leben bei den Herstellern von Sofortbildkameras sorgt.

    • Marcel sagt:

      Das ist definitiv wahr! Ich kann auch nicht verstehen, wo diese Preise herkommen, wenn Fuji das so günstig kann! Polaroid muss ja nicht zwingend genauso günstig sein. Aber so wie es jetzt ist, schreckt das defintiv ab. Guter Punkt, hatte ich nicht bedacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?