Agfa Box 44 – Die „Vier-Mark-Box“

Agfa_Box_1

Photographieren für die breite Masse

Agfa Box + 120er Rollfilm

Die Agfa Box 44 mit entsprechendem Rollfim.

Die Agfa Box 44 wurde zwischen 1932 und 1939 rund 900.000 produziert und war damit eines der beliebtesten Kameramodelle jener Zeit. Das Besondere an dem „Vier-Mark-Box“ oder auch „Preisbox“ genannten Modell war die Vermarktungsstrategie von AGFA. Jeder konnte sich diese Kamera damals zulegen, und zwar für nur 4 Mark. Der Clou daran: Jedes Markstück musste als Prägebuchstaben einen der Buchstaben A, G, F und A haben, dann bekam man die „Preisbox“. So wurde dieses Modell einem breiten Publikum zugänglich gemacht. Im Gegensatz zu meinen anderen Kameras, der Ricoh TLS 401 und der Praktica MTL 50, ist das hier aber keine Kleinbild-, sondern eine Mittelformatkamera.

Harte Fakten:

Hersteller Agfa-Gevaert N.V.
Kameratyp Boxkamera
Format Mittelformat 6×9
Film/Bilder 120er Rollfilm, ermöglich nach dem angegeben Format acht Bilder
Linse Konvexe Meniskuslinse
Verschluss Rotary Disk Verschluss
Blende f=11
Verschlusszeit Offiziell 1/30, je nach Alter und Zustand kann die Verschlusszeit aber auch bei bis zu 1/60 liegen.

 

Eine Kamera mit Charakter

Wer die Kamera das erste Mal in der Hand hält, wird die Stirn ob der Funktionsweise runzeln. Zurecht! Denn wie man damit nun anständige Photos macht, erschließt sich einem nicht auf den ersten Blick.

Zuerst mal, zwei Hebel? Wie jetzt? Wer macht denn da was? Wenn der Film schon drin ist, wäre experimentieren ziemlich ungünstig. Daher eine kurze Erklärung. Der obere Hebel schaltet den Verschluss von „Moment“ auf „bulb“ um, also Langzeitbelichtung. Was ich auch nicht wusste: Die Markierungen neben dem Hebel markieren die Funktion! Der Strich oben bedeutet „bulb“, der Punkt unten „Moment“ (s. Bilder unten).

Agfa_Box_Verschluss_offen

Quelle: Ralf Hüls auf wikipedia.org, CC BY-SA 3.0

Der untere Hebel im langen Lauf ist der Auslöser. Hier löst jede Bewegung in eine Richtung den Verschluss aus. Also: Hebel runter – Bild, Hebel hoch – Bild. Das ist ein sogenannter Rotary Disc Verschluss.

 

 

 

 

 

 

Das Einlegen des Filmes ist relativ einfach zu handhaben, aber schwer in Worte zu fassen. Schau Dir stattdessen lieber dieses (amüsante) Video an:

 

Ein paar Einzelheiten in Bildern

 

 

 

Und hier ein paar Beispielbilder

 

Merken

Merken

Merken