Review + Gewinn-Aktion: Photomemo-Bücher und Give-Aways von Shoot Film Co. [Anzeige]

 Tacho!

Ich habe es bereits angekündigt, nun ist es soweit! Ich verschenke drei Mal 2 Photomemobücher + 1 Give-Away (Sticker, Patch oder Fotomagnet).

Photomemobücher und Sticker

Das Paket, dass mir Mike zur Verfügung gestellt hat.

Vorher erkläre ich Dir aber, was die Büchlein sind und wer sie überhaupt gebrauchen kann.

Kurzer Hinweis

Zu Beginn ein Hinweis in eigener Sache: Ich deklariere das hier als Sponsored Post, obwohl das hier in keiner Weise ein offizieller und beauftragter Testbericht durch Shoot Film Co. ist. Ich habe den Betreiber Mike Padua einfach gefragt, ob er mir nicht ein (!) Buch schicken könnte, weil ich die sehr spannend finde und da mal reinschnuppern möchte. Als Blog habe ich natürlich den Vorteil, dass ich sowas gelegentlich mal machen kann. Mike hat aber mal drei Schippen oben drauf gepackt und mir gleich ein ganzes Paket mit Büchern und Give-Aways geschickt. Das passiert eben, wenn man mal nett fragt. Wie auch immer, bevor sich hier einer beschwert: Ich bekomme für den Testbericht keine Entschädigung oder sonst irgendwas, außer das Paket, das ich an euch weiterverschenke. Ich möchte es nur der Transparenz halber erwähnt haben.

Über die Photomemo-Bücher

Die kleinen Büchlein sind eine Erfindung von Mike Padua, der sich selbst eine ganze Zeit lang über Design und Funktion den Kopf zerbrochen hat. Herausgekommen sind die kleinen, handlichen Notizbücher für Fotografen.

img_20161202_091918

Handfestes:

Maße: 13,9 cm  x 9,5 cm (also so ziemlich A5 bei uns)

Inhalt: 48 Seiten, davon 23 doppelseitig zur „Memo-Nutzung“, 16 Zeilen pro Seite

Kopfbereich: Hier gibt es Platz für die Film-Nr., Startdatum, Enddatum, Kamera, Objektiv, Film, Iso, Thema, Ort, Blende(n), sowie Optionen für die Entwicklung: Push, Pull, Entwickelt, Gescannt, Archiviert.

Preis: 9,50 € für das Doppelpack, sprich knapp 5€ pro Buch und damit 23 Filme.

Vorne kannst Du Deine Kontaktdaten eintragen und die letzte Seite ist kariert für andere Notizen. Ich habe dort zum Beispiel das Zubehör aufgelistet, dass ich für die Heimentwicklung brauche.

Die Nutzung

Wie du im Bild oben sehen kannst, ist das Buch nur grob strukturiert und daher sehr vielfältig einsetzbar. So kann jeder Fotograf das Buch genau nach seinen eigenen Ansprüchen anpassen. Entweder man nutzt es ganz klassisch, zum Beispiel für einen Objektivtest:

Beispiel Objektivtest

Da das Buch auf jeder Seite 16 Zeilen hat, muss man für den Kleinbildfilm mit 36 Aufnahmen etwas improvisieren. Das klappt aber wunderbar, wie oben auf der rechten Seite zu sehen ist.

Oder man macht es wie Mike, der das Buch eher für generelle Notizen zum Film nutzt, wie er auf dem Instagtam-Account von Shoot Film Co. bereits gezeigt hat.

Screenshot Instagram: So nutzt Mike seine Photomemo-Bücher

Oder du machst eben deine Spalten für alle Bilder ähnlich dem Objektivtest und nutzt es für Shootings.

Für mich ist es das erste dieser Foto-Notebooks, das ich in Händen halte. Ich habe daher keinen Vergleich, muss aber sagen, dass ich mit dem hier absolut zufrieden bin. Es ist klein, leicht und kann deshalb wirklich immer dabei sein! Das Buch ist gut verarbeitet und wirkt hochwertig, besteht dabei zusätzlich aus mindestens 30% recyceltem Material, ist also auch umweltfreundlich.

Wer kann das Buch gebrauchen?

Im Prinzip jeder. Ich finde es besonders geeignet, um neue Ausrüstung zu überprüfen. Wie sieht das Bokeh eines Objektives bei Offenblende aus? Wie ist die Tiefenschärfe bei Blende 11? Auch wenn man Bilder mit System macht, kann man leicht durcheinander kommen. Da ist dieses Büchlein besonders hilfreich, denn Du weißt immer, welches Bild du wie aufgenommen hast.

Last but not least geht das Photomemo Notebook über seine Funktion als Notizbuch zusätzlich hinaus, weil es eben auch praktische Ankreuzoptionen für den Entwicklungsprozess bietet. Man braucht dafür also weniger bis keinen extra Platz, je nach Anspruch. Für mich wertet dieses Feature das Büchlein nochmals auf. Ich kann es daher bedenkenlos weiterempfehlen.

Jetzt kommt Deine Chance!

Du kannst ein Doppelpack dieser Bücher sowie einige der Give-Aways gewinnen! Beachte dazu einfach die Teilnahmebedingungen unten und besonders den gefetteten Bereich. Nur so kannst Du am Gewinnspiel teilnehmen.

Solltest Du nicht zu den glücklichen Gewinnern gehören, kannst Du die Photomemo-Bücher auch hier kaufen!

Teilnahmebedingungen:

Es gelten folgende Teilnahmebedingungen:

Das Gewinnspiel läuft vom 01.01.2017 bis zum 10.01.2017. Teilnehmen dürfen alle natürlichen Personen ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland. Jeder Teilnehmer kann nur einmal teilnehmen. Teilnehmen kann jeder, der über einen Facebook-Account verfügt. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos und in keiner Art und Weise vom Erwerb einer Ware oder Inanspruchnahme einer Dienstleistung abhängig. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.

Dieses Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Empfänger der bereitgestellten Informationen und Daten ist nicht Facebook, sondern Kleinbildphotographie. Die bereitgestellten Informationen und Daten werden einzig für das Gewinnspiel verwendet.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, schreibe einen Kommentar, mit welcher Kamera und welchem Film du zuerst starten würdest und teile anschließend den Facebook-Post. Die Zusammenstellung eines Gewinnpaketes (Photomemobücher + Give-Aways von Shoot Film Co. UND/ODER Kleinbildphotographie) erfolgt zufällig.

Die Gewinnerziehung erfolgt per Zufallsgenerator, Grundlage ist der Facebook-Post.

Der Gewinner wird über die Facebook-Kommentarfunktion des Facebook-Posts und über den Gewinnerbekanntgebung-Post informiert. Der Gewinner muss sich innerhalb von 5 Werktagen mit einer privaten Nachricht an die Kleinbildphotographie Facebook-Seite mit seinen Adressdaten melden. Meldet sich ein Gewinner nicht innerhalb dieser Frist, wird der Preis erneut unter allen Teilnehmern verlost.

Und jetzt viel Glück bei der Verlosung!

Euer Marcel

Merken

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Ich würde das Buch zuerst mit meiner neuen Agfa Super Solinette in Verbindung mit einem Ilford FP4 nutzen. Ich denke, dass sich das Buch auch besonders gut nutzen lässt um Erfahrungen beim schätzen der Belichtungseinstellungen zu sammeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?