Eine Tabelle für alle Fragen

Tacho!

Ich habe ja ganz großspurig in der Rubrik ‚Über diesen Blog‘ angekündigt: „Bei mir gibt es kein 1×1 der Photographie!“ Tja, im Prinzip bleibe ich auch dabei, aber diese Tabelle ist einfach zu genial. Sie zeigt euch alles, was euch in teuren Grundlagenworkshops in mehreren Stunden beigebracht wird.

Belichtung,Blende,IsoDie ersten beiden Zeilen muss man miteinander verbinden: Je kleiner die Zahl, desto kürzer ist der Schärfebereich (links zu sehen). Je größer die Zahl, desto weiter geht die Schärfe, bis hin ins Unendliche.

Die dritte Zeile sagt aus, welchen Einfluss die Verschlusszeit (oder auch Belichtungszeit) auf Bilder hat. Bei 1/1000 Sekunde wird das Bild sehr scharf, weil nur wenig Licht aus einem Winkel auf den Film/Sensor trifft. Bei einer halben Sekunde (ganz rechts) kommt wesentlich mehr Licht durch das Objektiv. Da also mehr Licht aus unterschiedlichen Winkeln vom (sich bewegenden) photographierten Objekt zurückgeworfen werden, wird es unscharf.

Die letzte Zeile schließlich ist fast nur für digitale Photographie interessant, da solch extreme ISO-Werte bei analogen Filmen nicht erreicht werden. Aber auch da macht sich es sich bemerkbar, ob man mit einem ISO 100 oder ISO 400 Film knipst. Aber das ist ein anderes Thema. Das Rauschen kommt daher, dass bei einer Anhebung des ISO-Wertes auch das allen Kameras inhärente „Grundrauschen“ verstärkt wird. So wie auch bei einer Kassette das Grundrauschen lauter wird, wenn man die Lautstärke aufdreht. Daher solltet ihr immer mit einem möglichst kleinem ISO-Wert arbeiten. Immer.

So, nun habe ich irgendwie doch meinen Vorsatz gebrochen. Naja was soll’s… wenn es euch hilft, war es das Wert 🙂

Euer Marcel

Merken

Merken

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.