Übersicht: Diese Filme stellt Fujifilm 2018 ein!

Fujifilm Filmsterben

Fujifilm reduziert sein Film-Angebot

Es ist ein Auf und Ab mit den analogen Filmen. Mehr als einmal habe ich hier über sterbende und neue Filme gesprochen, zum Beispiel den Kodak Ektachrome oder dem Zorki Photo Mono. Jetzt hat auch Fujifilm wieder einmal Ernst gemacht. Im März 2018 werden einige Filme komplett eingestellt, andere erwischt es „nur“ bei der Packungsgröße.

Nikon FE2 mit Fujifilm Superia

Folgende Film-Packungen werden eingestellt

Schmerzhaft wird es dieses Mal für die Liebhaber der Klassiker. Die Velvia, Superia und Provia-Filme verlieren ihre Mengenpackungen. Künftig wird es für diese Filme nur noch Einzelpackungen im Verkauf geben:

  • Fujicolor Superia X-TRA 400, 24er Film, 3er-Packung
  • Fujicolor Superia X-TRA 400, 36er Film, 3er-Packung
  • Fujichrome Velvia 50 Professional, 36er Film, 5er-Packung
  • Fujichrome Velvia 100 Professional, 36er Film, 5er-Packung
  • Fujichrome Provia 100F Professional, 36er Film, 5er-Packung

 

Diese Filme werden komplett eingestellt

Fujifilm ist beim Einstellen von Filmen übrigens Wiederholungstäter! Dieses Jahr mussten wir bereits das Ende drei weiterer Fujifilm-Filme hinnehmen. Leider kommen wir auch dieses Mal nicht darum herum, dass einige Filme komplett eingestellt werden. Wir betrauern nächstes Jahr den Verlust von:

  • Fujicolor Natura 1600, 36er Film
  • Neopan 100 Acros 4×5, 20er Planfilm
  • Neopan 100 Acros 8×10, 20er Planfilm

Fujifilm Astia 100F Packung

Übersicht: Das verbleibende Filmangebot von Fujifilm

Am Ende bleibt leider nicht viel übrig von der einstigen (Film-)Größe Fujifilms. Nach der Streichung im März nächsten Jahres stehen uns noch folgende Filme zur Verfügung.

Ich persönliche empfehlen jeden Analogfan, eine Rolle des selten gewordenen Astia 100F einzulegen. Die Ergebnisse damit können sich wirklich sehen lassen. Diese kleine Galerie hier zeigt, was ich damit meine.

 

Fazit: Das Filmsterben geht 2018 weiter

Immerhin haben wir etwas Glück im Unglück. Die Legenden Velvia und Provia bleiben uns zumindest noch in Teilen erhalten. Leider lässt sich nicht sagen, wie lange das andauern wird. Es ist wie bereits erwähnt nicht das erste Mal, dass die Japaner Filme einstellen. Wenn das Sparen erst einmal anfängt, ist es eben nur schwer wieder zu stoppen.

Noch ärgerlicher ist diese Ankündigung vor dem Hintergrund der wirklich gut laufenden Sofortbild-Sparte! Der Instax-Erfolg ist nicht zu übersehen, dennoch wird das Traditionsgeschäft mit Fotofilmen sträflich vernachlässigt. Wenn dies das Instax-Erbe ist, kann ich getrost darauf verzichten.

Ein Hoffnungsschimmer sind aus meiner Sicht die (eventuell) frei werdenden Produktionsmittel. Schon oft haben kleine, unabhängige Produzenten die alten Maschinen großer Hersteller genutzt, um alte Emulsionen neu aufzusetzen (siehe z. B. Film Ferrania oder Polaroid). Hoffen wir einfach, dass die nächsten Film-News wieder positiv sind!

Bis dahin,

Keep Knipsing!

 

Quellen: Japan Camera Hunter (11.2017), PetaPixel (11.2017)

*Das ist ein Affiliate-Link. Wenn Du das Produkt über diesen Link kaufst, erhalte ich etwas Geld als Provision, was mich sehr freuen würde! Der Artikel wird für dich dadurch nicht teurer! Also wenn du eh überlegst, den Artikel zu kaufen, freue ich mich, wenn du es über diesen Link tust.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.